2016-2019

Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

Die Stiftung Wagerenhof in Uster bietet Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung einen vielgestaltigen Lebensraum. Die über Jahrzehnte gewachsene und weiterentwickelte Anlage hat heute einen identitätsstiftenden Dorfcharakter.

Die im südlichen Arealbereich gelegene Kinderkrippe nimmt das Thema des «Feenwaldes» als Gestaltungselement auf. Die ebenerdige Organisation der Kinderkrippe mit grosszügigen und differenzierten Aussenbereichen, mit Spielangeboten sowie Räumen und Nischen zur individuellen Aneignung schafft ein lebendiges und anregendes Umfeld für die Kinder.

Die Aufteilung des Grundrisses in einen flexiblen und als Rundlauf organisierten Gemeinschaftsbereich sowie drei abgeschlossene Raumzonen (Spielen, Schlafen, Büro) ermöglichen es, individuell auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder im Tagesverlauf reagieren zu können. Die möblierten Fassaden bilden von innen Fenster- und Sitznischen aus, die von den Kindern spielerisch entdeckt und genutzt werden können.

Credits

Gesamtleistungswettbewerb auf Präqualifikation, 1. Preis 2017
Bausumme CHF 1.8 Mio.
Bauherrschaft: Stiftung Wagerenhof, Uster
Generalplaner: Bob Gysin Partner BGP Architekten ETH SIA BSA
Generalunternehmer: Gross Generalunternehmung, Wallisellen

Bauingenieur: Linsi + Deubelbeiss, Pfäffikon ZH
Landschaftsarchitekt: Hager Partner, Zürich
Bauphysik: Steigmeier Akustik + Bauphysik, Baden
Gebäudetechnik: PGMM Schweiz, Winterthur
Elektroplanung: Maneth Stiefel, Schlieren und Bülach
Fotograf: Dominique Marc Wehrli

Information
Information schließen

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof

2016-2019 Krippe Beluga, Stiftung Wagerenhof