2017-2021

Quartier Papillon, Köniz

Im Könizer Ortsteil Niederwangen entsteht an einer Hanglage das zukunftsweisende 2000-Watt-Quartier «Papillon». Auf dem südwestlich gelegenen Baufeld F sind 224 Wohnungen mit unterschiedlichen Wohnungsstandards und für verschiedene Lebensformen geplant.

Der Siedlungsraum wird durch die Sockelausbildung und einem ruhigen Erscheinungsbild nach Aussen klar differenziert, während im Innern durch die gegliederte Volumetrie eine vielfältige Raumlandschaft entwickelt wird. Das über 280 Meter lange Baufeld wird in drei räumlich ablesbare Nutzungscluster gegliedert und mit einer Abfolge von Quartierplätzen verbunden. Diese werden mit Kollektivnutzungen und Dienstleistungen aktiviert und fungieren als Gelenk zwischen den drei Clustertypologien. Stockwerkeigentum mit Kita, Mietwohnungsbau mit betreutem Wohnen im Erdgeschoss und genossenschaftlicher Wohnungsbau.

Die Wohnungen sind als Dreispänner erschlossen und ohne Korridore organisiert. Dadurch sind sie im Alltag flexibel nutzbar und für unterschiedliche Wohnformen geeignet. Nebst den 1.5- bis 5.5-Zimmer-Wohnungen sind durch die flexible Konstruktion (Holz-Beton-Mischbauweise), den Stützenraster und die Leichtbauweise weitere Typologien wie Duplex, Lofts und Clusterwohnungen möglich.

Credits
Projektwettbewerb auf Präqualifikation, 1. Preis 2017
Bausumme CHF 130. Mio.
Bauherrschaft: Gemeinde Köniz
Generalplaner: Bob Gysin + Partner BGP Architekten ETH SIA BSA
Landschaftsarchitekt: Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur, Zürich
Bauingenieur: Basler & Hofmann, Zürich
Haustechnik: 3-Plan Haustechnik, Winterthur
Sozialraumentwicklung: Orlando Eberle, Bern
Energie und Nachhaltigkeit: EK Energiekonzepte, Zürich

 

 

Information
Information schließen

2017-2021 Quartier Papillon, Köniz

2017-2021 Quartier Papillon, Köniz

2017-2021 Quartier Papillon, Köniz

2017-2021 Quartier Papillon, Köniz