2018-2023

Pflegewohnhaus Mettenweg, Stans

Der Entwurf setzt das umfangreiche Raumprogramm in einem facettierten Volumen um, das sich gut integriert und gleichzeitig eine eigene Präsenz entwickelt. Der Holzbau knüpft an lokale Bautraditionen und hochwertige Handwerkskunst an.

Das Erdgeschoss präsentiert sich als einladende öffentliche Zone mit übersichtlicher Wegführung zu den Wohngruppen und Büros. Aktivierende Nutzungen wie der Mehrzweckraum und die Ateliers tragen zur Belebung bei, während die zwei Eingänge für eine attraktive Adressierung und vielfältige Durchwegung sorgen.

Alle Wohngruppen werden durch eine wohnliche Intimität und vielfältige Bezüge geprägt. Die klaren Strukturen erleichtern den Bewohnern und Besuchern die Orientierung und gewährleisten optimale Arbeitsabläufe. Die Raumfolge der kollektiven Räume bietet weite Blicke in die Feld- und Berglandschaft. Dadurch entstehen statt Korridorflächen attraktive Rundläufe mit gut nutzbaren räumlichen Schwerpunkten. Die Bewohner können so durch ihre Wohngruppe flanieren und jedes Mal neu entscheiden, wie weit sie sich von ihrem individuellen Zuhause entfernen und am Gemeinschaftlichen partizipieren wollen.

Credits


Studienauftrag Präqualifikation, 1. Preis 2018
Bauherrschaft: Gemeinde Stans
Architekt: Bob Gysin Partner BGP Architekten ETH SIA BSA
Landschaftsarchitekt: Hager Partner, Zürich

 

 

Information
Information schließen

2018-2023 Pflegewohnhaus Mettenweg, Stans

2018-2023 Pflegewohnhaus Mettenweg, Stans

2018-2023 Pflegewohnhaus Mettenweg, Stans

2018-2023 Pflegewohnhaus Mettenweg, Stans