2007-2010

Wohn- und Atelierhaus, Zürich

Stadthaus im Herzen von Zürich

Die Volumetrie des Minergie-Neubaus am Hottingerplatz in Zürich nimmt präzise Bezug auf die vorgefundene Situation. Das Volumen formt die vorhandene Baulinie nach und nimmt gleichzeitig im Attikageschoss die bestehende Gebäuderichtung des Nachbargebäudes auf.
Das Erdgeschoss hebt sich durch Materialisierung und Nutzung von den Obergeschossen ab. Grosszügige Verglasungen präsentieren die Ateliernutzung der Öffentlichkeit. Die Obergeschosse öffnen sich zurückhaltend gegenüber dem Strassenraum, ein übergrosses Fenster zum Platz markiert den dahinterliegenden zweigeschossigen Wohnraum.

Die Geschosse entwickeln sich entlang des durchlaufenden rot eingefärbten Sichtbetonkerns.
Der gestockte Beton der Fassade ergibt ein lebendiges Spiel entsprechend dem eines Verputzes und geht einen Dialog mit der städtischen Umgebung ein.

Credits

Direktauftrag 2007

Bauherrschaft: privat
Gesamtleiter: Bob Gysin + Partner BGP Architekten ETH SIA BSA
Baumanagement: Markwalder & Partner AG, Brüttisellen
Bauingenieur: Walt + Galmarini, Zürich
Haustechnik: 3-Plan AG, Winterthur
Energie und Nachhaltigkeit: EK Energiekonzepte, Zürich
Fotos: Roger Frei, Zürich

Baumonographie

 

 

Information
Information schließen

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich

2007-2010 Wohn- und Atelierhaus, Zürich