2001-2005

Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

Alt trifft Neu

Das Gebäude wurde 1876 als Mehrfamilienhaus mit Ladenlokal erbaut. 1974 erfolgte der Umbau zum Institutsgebäude für die Universität Zürich. Das historisch wertvolle Haus wird seit 1973 als Schutzobjekt bezeichnet.

Das Gebäude wurde unter weitgehender Strukturerhaltung innen und aussen gesamthaft saniert. Neue Teeküchen und Nasszellen bieten zusätzlichen Komfort und sind als moderne, farbige Eingriffe erkennbar. Der Einbau eines Lifts macht das Gebäude rollstuhlgängig.

Mit dem Ziel, den Charme der alten Substanz zu erhalten wurden atmosphärisch wichtige Elemente sorgfältig restauriert wie z.B. der Parkettboden oder die Deckenstuckaturen.

Die gesamte Gebäudetechnik wurde ersetzt und mit den für den universitären Betrieb erforderlichen Installationen ergänzt. Das Beleuchtungskonzept mit Decken-, Wand- und Ständerleuchten berücksichtigt die Charakteristika der einzelnen Räume und schafft gleichzeitig gut ausgeleuchtete und attraktive Arbeitsplätze.

Credits

Studienauftrag im selektiven Verfahren, 1. Preis 2001
Bausumme: CHF 6 Mio.
Bauherrschaft: Hochbauamt Kanton Zürich
Gesamtleiter: Bob Gysin + Partner BGP Architekten ETH SIA BSA
Energie und Haustechnik: 3-Plan Haustechnik AG, Winterthur
Elektroingenieur: Büchler + Partner AG, Zürich
Bauingenieur: Walt + Galmarini AG, Zürich
Bauphysiker: Zehnder Kälin AG, Winterthur
Fotos: Ruedi Walti, Basel

 

 

Information
Information schließen

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich

2001-2005 Institutsgebäude Plattenstrasse, Zürich