1999-2003

Haus Fröhlicher, Zollikon

Aussenraum im Innenraum

Das Grundstück mit Seesicht liegt in einem ruhigen Wohnquartier in Zollikon. Das Gelände der bis anhin unbebauten Lücke fällt nach Westen um eine Geschosshöhe ab. Das neue, auf drei Geschossen organisierte Gebäude nimmt den Geländesprung mit einem Versatz um ein Geschoss auf.

Die Haupträume orientieren sich nach Süden und gewähren einen freien Ausblick auf den See. Der allseitig umschlossene Patio ist direkt dem Haupteingang angegliedert und dient als Orientierungshilfe und zentraler Ort des Wohnhauses. Beim Eintreten ins Haus wirkt er als Geste des Empfangs und er lädt als geschützter 'Aussenraum im Innenraum' zum Aufenthalt ein.

Gegen Norden tritt das Haus als Monolith mit Löchern in Erscheinung; die zum See hin gerichtete Fassade ist durchlässig gestaltet. Die Fassade besteht aus Sichtbeton und innerer Wärmedämmung. Das
vorläufig von einer Familie bewohnte Haus ist so konzipiert, dass es später ohne weitere bauliche Massnahmen in ein Zweifamilienhaus unterteilt werden kann.

Credits

Bauherrschaft: privat
Architekt: 
Bob Gysin + Partner BGP Architekten ETH SIA BSA
Schreinerarbeiten: Meier Zosso, Fällanden
Sanitär: Bollmann + Brehm AG, Zollikon
Elektroinstellationen: H. Greuter AG, Zollikon
Fotos: Ruedi Walti, Basel

 

 

Information
Information schließen

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon

1999-2003 Haus Fröhlicher, Zollikon