2016

Bahnhof Süd, Aarau

Elegantes Ensemble

Der Entwurf für den gleisnahen Neubau nutzt die ortsprägenden und zum Teil widrigen Elemente, wie die hohen Lärmimmissionen, die langgezogene Grundstücksgeometrie und das Aufeinandertreffen von unterschiedlichen Öffentlichkeitsgraden und Personenflüssen, als Katalysatoren.

Die öffentlichen Nutzungen des Baus sind im Erdgeschoss organisiert und können, wie die darüber liegenden Büros, flexibel ausgebildet werden. Das Mezzanin-Geschoss ist hierbei eine spannende urbane Schnittlösung, die einen räumlichen und betrieblichen Mehrwert bietet. Die Arkade sichert den architektonischen Zusammenhalt des Ensembles und bildet trotz beengten Verhältnissen einen öffentlichen Aussenraum mit hohen Aufenthaltsqualitäten. Dank einer gut austarierten Spannweite basieren die Hotelzimmer auf demselben Grundmodul wie die grosszügigen Loft-, Patio- und Maisonettewohnungen.

Die Fassadengliederung und Materialisierung mit vorgefertigten Leichtbeton-Elementen schafft in der Fernwirkung ein harmonisches Gesamtbild und unterstützt die Körperhaftigkeit der Volumen. In der Nahwirkung erzeugen die unterschiedlichen Reliefs und Farbtöne einen differenzierten Ausdruck, der Erinnerungen an hochwertige Handwerkskunst weckt und zum hohen Identifikationswert des Neubaus beiträgt.

Credits

Projektwettbewerb auf Einladung
Bausumme: CHF ca. 50. Mio
Bauherrschaft: Grundeigentümer WSBBahnhof Aarau
Architekt: Bob Gysin + Partner BGP Architekten ETH SIA BSA
Bauingenieur: WaltGalmarini, Zürich
Energie und Nachhaltigkeit: EK Energiekonzepte, Zürich

 

 

Information
Information schließen

2016 Bahnhof Süd, Aarau

2016 Bahnhof Süd, Aarau

2016 Bahnhof Süd, Aarau

2016 Bahnhof Süd, Aarau

Erdgeschoss

2016 Bahnhof Süd, Aarau

Mezzanine

2016 Bahnhof Süd, Aarau

1. Obergeschoss

2016 Bahnhof Süd, Aarau

4. Obergeschoss

2016 Bahnhof Süd, Aarau

6. Obergeschoss

2016 Bahnhof Süd, Aarau

2016 Bahnhof Süd, Aarau